Link verschicken   Drucken
 

Pressemitteilung Nr. 19/2019 Tourismusverein Zauche-Fläming e.V.

Amt Brück, den 22.05.2019

Müllers Lust und Schusters Rappen- unterwegs in der Zauche mit Gerald Frisch                                                                                                                                                                                                                                                                                                           22.05.2019

 

Brück/Oberjünne (ako) Quer durch den Wald und entlang der Wiesenwege  führt die Tour, von Oberjünne nach Brück-Ausbau, die der Wanderfreund Gerald Frisch ausgearbeitet und beschildert hat. Unterstützt wurde Frisch bei der Ausschilderung von seiner Frau Petra und dem Tourismusverein Zauche-Fläming. Inzwischen ist es schon die dritte Jahrestour die Frisch organisiert. Am Samstag, den 01. Juni ist es wieder soweit. Die Wanderschuhe werden geschnürt und dann geht es für einige Stunden durch die Natur abseits der Hauptstraßen. Diesmal haben die Wanderfreunde zwei Möglichkeiten sich an der Tour nach Brück-Ausbau zu beteiligen. Entweder ab 10  Uhr von Oberjünne, dann sind 16 Kilometer zu absolvieren oder ab Cammer – Bockwühle um 11 Uhr, dann drei Kilometer weniger. "Es ist wirklich ein Naturerlebnis der besonderen Art", berichtet Frisch. Denn die ersten drei Kilometer geht es durch den Zauche-Wald. Von der Windmühle in Cammer über den Mühlensteg zum Gutspark und von da aus an die Planebrücke. Hier will Frisch entlang des Flüsschens am Schöpfwerk und Vogelbeobachtungsturm vorbei in Richtung Hackenhausen wandern und unter Umständen das Wanderlied einstimmen, bevor es über den Schwarzen Weg nach Brück-Ausbau weiter geht. "Bitte Getränke nicht vergessen, am Ziel ist für Kaffee und Kuchen gesorgt", verspricht der Organisator. Frisch ist ein erfahrener Wanderer und kümmert sich um die Wandermöglichkeiten rund um seinen Heimatort Oberjünne, wo der Europawanderweg 11 verläuft. Der TZF wird im Juni einen Arbeitskreis "Wandern" gründen. "Damit wollen wir die Bedeutung für den Tourismus in unserer Region betonen", sagte der Vorsitzende des Vereins Andreas Koska. Schon zum Deutschen Wandertag im Jahr 2012 wurden in den sechs Gemeinden des Amtes Brück Wanderwege ausgeschildert, die man wieder in Erinnerung rufen und beleben möchte. Mehrere Mitglieder des TZF haben eine Wanderleiter-Ausbildung und eine Kooperation mit dem Märkischen Wanderbund ist beabsichtigt.

 

Start:

01. Juni 2019

10.00 Uhr Oberjünne

11.00 Uhr Cammer, Bockwindmühle

 

Oberjünne ist aus Potsdam und Bad Belzig mit dem Plus-Bus 580 erreichbar.

Der Rückweg ab Brück kann mit dem RE7 in Richtung Bad Belzig oder Berlin angetreten werden.

 

Foto: Herr Frisch