Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Landkreis Potsdam-Mittelmark befragt Senioren zu ihren Lebensbedingungen

30.08.2022

Pflegestruktur: Landkreis Potsdam-Mittelmark befragt Senioren
zu ihren Lebensbedingungen


5000 Haushalte erhalten Fragebogen per Post – Teilnahme ist freiwillig und
selbstverständlich anonym

 

Der demografische Wandel stellt uns vor allem im ländlichen Raum vor große
Herausforderungen. Dies betrifft in besonderem Maße auch die Pflege. Auf Grund
der steigenden Lebenserwartung wird es immer mehr ältere und auch
pflegebedürftige Menschen geben.

 

Ist der Landkreis Potsdam-Mittelmark aus Sicht heutiger und künftiger Seniorinnen
und Senioren gut aufgestellt? Werden der Landkreis sowie die Ämter, Städte und
Gemeinden den Anforderungen und Erwartungen ihrer älteren Bürgerinnen und
Bürger beispielsweise hinsichtlich des Wohnungsangebotes und der
Lebenssituation im Alter gerecht? Was ist bereits gut und was könnte verbessert
werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der Landkreis Potsdam-Mittelmark aktuell im Zuge der Erstellung einer Pflegestrukturplanung.


Laut Fachbereichsleiter Bernd Schade ist es wichtig, dabei die Betroffenen
einzubeziehen: „Wir wollen bei der Erarbeitung der Pflegestrukturplanung nicht nur
die Statistik bemühen oder Theorien umsetzen, sondern auch die Menschen
befragen, die aus eigener Erfahrung am besten wissen, was schon gut läuft in
Potsdam-Mittelmark und wo Verbesserungen notwendig sind. Von der Befragung
der Seniorinnen und Senioren im Kreis erhoffen wir uns wichtige Hinweise und
Anstöße für die Planung.“


Bei dieser Seniorenbefragung erhalten insgesamt 5000 Haushalte mit Personen der
Generation 65 plus jetzt Post: Die Adressen sind zufällig ausgesucht und mit
Unterstützung der Gemeinden, Ämter und amtsfreien Städte unter Berücksichtigung
der Datenschutzrichtlinien zur Verfügung gestellt worden.

 

Bild zur Meldung: Landkreis Potsdam-Mittelmark befragt Senioren zu ihren Lebensbedingungen