Link verschicken   Drucken
 

Spannende und lebendige Barockmusik - Ein Glücksfall

26.10.2019 um 17:00 Uhr

Wieder einmal ein Glücksfall bei „Der besondere Abend“. Freunde der Barockmusik oder solche die es vielleicht werden wollen, die also Bach, Händel, Gluck, Dowland und Giordani lieben, können sich auf dieses Konzert ganz besonders freuen, denn der Countertenor Nils Wanderer kommt nach Borkheide. Bei ihm ist Barockmusik vital und spannend. Mit ihm musizieren Tabea Hubert (Cello) und Bastian Uhlig (Cembalo). Er ist erst 26 Jahre jung und der mehrfach preisgekrönte Sänger ist auf dem Wege einer der ganz Großen zu sein. Die Fachwelt schwärmt von seiner tief berührenden Stimmkunst, von seinem im Pianissimo kraftvollen Mezzosopran und dem nie scharf klingenden hohen Fortissimo. Alles dient bei ihm dem Ausdruck. Nach dem Bachelorexamen von Nils Wanderer 2018, an der renommierten Franz-Liszt-Musikhochschule Weimar, füllte sich die Liste der Aufführungsorte der Konzerte Nils Wanderers in rasantem Tempo. Er konzertiert regelmäßig mit renommierten Klangkörpern wie dem London Symphonie Orchestra, Staatskapelle Weimar, in der Philharmonie Paris, L'Auditori Barcelona, Teatro Massimo Palermo um nur einige zu nennen. Er erhielt die Goldmedaille und ersten Preis bei der International World Asian Singing Competition in Taipeh und ist mehrfacher Gewinner der Händelwettbewerbs Karlsruhe, sowohl als Sänger als auch als Flötist. Für die Gründung und Leitung seines Barockensembles „Meridies“ und seine Arbeit als Regisseur und Choreograph wurde er aufgrund seiner künstlerischen Leistungen mit dem Young Artist Award in London ausgezeichnet. Sein Traum ist es, als Opernsänger berühmt zu werden und später als Musikregisseur zu arbeiten. Seit einem Monat ist er wieder Student, denn er bekam er ein Stipendium im Masterstudiengang der berühmten Guildhall School of Music and Drama in London. Tabea Hubert war Kommilitonin von Nils Wanderer an der Franz-Liszt-Musikhochschule Weimar, wo sie bei Prof. Leihenseder-Ewald ihren Bachelor und Master absolvierte. Zusätzliche Impulse erhielt sie u.a. von keinem Geringeren als David Geringas. In den letzten Jahren entwickelte sie eine Liebe zur Barockmusik und absolviert zur Zeit ein Masterstudium Barockcello in Weimar, bei Prof. Olaf Reimers. Mit beiden Instrumenten liegt ihr Schwerpunkt in der Kammermusik.  Bastian Uhlig studiert Cembalo, Generalbass und Fortepiano bei Prof. Bernhard Klapprott an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar sowie Cembalo am Königlichen Konservatorium Brüssel, wo er sich auf die italienische Musik der Renaissance spezialisiert. Im Februar 2019 erhielt er ein Stipendium für den Besuch der Akademie der internationalen Händelfestspiele Karlsruhe. Er gastiert auf bedeutenden Festivals und regelmäßige Live-Auftritte sowie Beiträge in Fernsehen und Radio dokumentieren sein vielfältiges künstlerisches Schaffen. Spannende und lebendige Barockmusik Ort: Hotel „Fliegerheim“ in 14822 Borkheide, Friedrich-Engels-Str. 9 Datum: Samstag, 26. Oktober 2019 Uhrzeit: 17:00 Uhr Veranstalter: Gemeinde Borkheide mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark - Management: Edda Haage Eintritt frei (Spenden erwünscht) © Edda Haage

 
 

Veranstaltungsort

Hotel "Fliegerheim"***

Friedrich-Engels-Str. 9
14822 Borkheide

Telefon (033845) 60400

E-Mail E-Mail:
www.fliegerheim.de

Öffnungszeiten:
täglich ab 12.00 Uhr

 

Veranstalter

Veranstalter: Gemeinde Borkheide mit finanzieller Unterstützung des Landkreises Potsdam-Mittelmark